/Alarmanlagen mit Infraschall-Technologie

Alarmanlagen mit Infraschall-Technologie

Eine Alarmanlage ist sinnvoll für jedes Haus und jede Wohnung. Einbrecher suchen sich schon längst nicht mehr nur hochwertige, noble Immobilien für Ihre Taten aus. Große Häuser in gehobenen Wohnvierteln sind viel eher mit Alarmtechnologie ausgestattet oder durch Wachdienste geschützt. Die Gefahr der Entdeckung ist für die Täter um ein vielfaches höher. Längst sind auch ganz normale Wohnungen, Reihenhäuser, Geschäfte, Betriebsräume und Büros ein beliebtes Ziel für Einbrecher geworden.

Eine Alarmanlage ist also auch in Ihrer Wohnung eine lohnende Anschaffung für die Sicherheit Ihres Eigentums aber auch für Ihre persönliche Sicherheit und zum Schutz Ihrer Familie. Die Täter sind nicht mehr nur auf besonders hochwertige Beute wie Schmuck oder teure Technik oder große Mengen Bargeld aus. Viele Einbrecher sind in professionellen Banden organisiert. Diese “berufsmäßigen” Einbrecher machen ihren Erfolg durch die schiere Menge der Taten, die sie begehen. Bei vielen Einbrüchen summieren sich viele gestohlene Gegenstände von geringem Wert und die Täter können auch ohne besonders teure Beute einen hohen Erlös erzielen. Hinzu kommen die sogenannten Gelegenheitseinbrecher, die häufig aufgrund einer Rauschgiftsucht dringend Geld benötigen. Bei ihnen kommt es nicht auf besonders großen finanziellen Erfolg bei einem Einbruch an. In diesen Fällen steht zur schnellen Beschaffung von Rauschgift meist Bargeld im Vordergrund bei der Suche nach Beute. Der finanzielle Schaden durch gestohlenes Eigentum ist meistens zwar geringer – der emotionale Schaden und der Schaden, der durch Zerstörung beim gewaltsamen Eindringen in die Räume entsteht, ist aber nicht weniger verheerend.Eine Alarmanlage ohne festen Einbau wie das kh-protect-Alarmsystem von safe4u bietet den Vorteil, dass auch Mietwohnungen, in denen keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden dürfen, vor Einbrüchen geschützt werden können und nicht nur privates Wohneigentum. Bei einer Kündigung und einem Umzug kann die Alarmanlage einfach mitgenommen werden und in der neuen Wohnung oder dem neuen Haus neu eingestellt wieder aufgebaut werden.

DIE KH-PROTECT-ALARMANLAGEN VON SAFE4U FUNKTIONIEREN MIT INFRASCHALL-TECHNOLOGIE. WAS IST ÜBERHAUPT DIESER INFRASCHALL

UND WIE LASSEN SICH DADURCH EINBRECHER ERKENNEN?

Schallwellen umgeben uns als Menschen immer und überall. Wir hören 24 Stunden lang jeden Tag Geräusche, Sprache, Musik. All diese Töne verbreiten sich in der Luft als Wellen, so genannte Schallwellen. Die Wellenlänge von Schallwellen haben verschiedene Frequenzen, je nachdem wie lang eine einzelne Welle ist. Das menschliche Ohr kann in etwa Schallwellen im Frequenzbereich zwischen 30 Hz und 15 kHz wahrnehmen. Schallwellen im Bereich unter 16 Hz werden als Infraschall bezeichnet, Schallwellen im Bereich über 20 kHz bezeichnet man als Ultraschall. Ultraschall-Untersuchungen kennt jeder vom Arzt und auch der hörbare Frequenzbereich ist noch vorstellbar. Wie sieht es allerdings mit Infraschall aus?



Menschen haben kein Sinnesorgan für Infraschall, dadurch kann Infraschall nicht ohne Messinstrumente wahrgenommen werden. In der Natur entsteht Infraschall vor allem bei Erdbeben und tektonischen Verschiebungen und verbreitet sich als seismische Welle über riesige Entfernungen. Manche Tierarten benutzen Infraschall zur Kommunikation untereinander (z.B. Elefanten, Tiger, Giraffen und Wale). Die Schallwellen, die bei Bewegungen in der Erdoberfläche entstehen, können auch noch in tausenden Kilometern Entfernung vom Entstehungsort detektiert werden. Dies nutzt der Mensch beispielsweise um Erdbeben zu lokalisieren und im besten Fall noch vorwarnen zu können. Auch die Aktivität von Vulkanen wird so überwacht. Aber auch Menschen können aber auch Infraschall-Wellen erzeugen: Forscher haben herausgefunden, dass bei der Explosion von atomaren Waffen niederfrequente Wellen entstehen. Im Rahmen des Kernwaffenstoppabkommens wurden auf der ganzen Welt Messstationen errichtet, die rund um die Uhr mit empfindlichen Sensoren Infraschallwellen messen und aufzeichnen. Über den gesamten Globus verteilt gibt es 60 dieser Stationen. Dieses Netzwerk ermöglicht es, Kernwaffenexplosionen zu erkennen und zu lokalisieren. So wird sichergestellt, dass keine illegalen Atomwaffen-Tests unentdeckt durchgeführt werden können. Das System ist in der Lage auch atomare Detonationen unter Wasser sowie in der Atmosphäre aufzuspüren.

SAFE4U ALARMANLAGEN NUTZEN DIE GLEICHE TECHNOLOGIE WIE DIE INTERNATIONALEN MESSSTATIONEN GEGEN KERNWAFFENTESTS

Auch die Alarmanlagen von safe4u messen Infraschall-Wellen und erkennen so zuverlässig und effektiv Einbrüche in Ihr Zuhause. Beim Einschlagen einer Scheibe oder beim Aufhebeln einer Tür oder eines Fensters entstehen ebenfalls Infraschall-Wellen, wenn auch viel schwächere Wellen als bei einem Erdbeben oder bei der Explosion einer Atombombe. Diese „Einbruch-Wellen“ verteilen sich nicht über die ganze Welt aber dennoch weit genug um auch in einiger Entfernung noch messbar zu sein. Auf diese Weise ist es möglich, dass die kh-protect-Alarmanlage ohne zusätzliche Melder oder Sensoren alle Räume und auch mehrere Etagen überwachen kann. Die beim Einbruch entstehenden Infraschall-Wellen verbreiten sich durch das ganze Haus oder die ganze Wohnung und die Alarmanlage reagiert auf die Veränderungen in der Wellen-Frequenz. Auf diese Weise werden Einbrecher schon beim Einbruchversuch bemerkt und nicht erst wenn sie bereits in den Räumen sind wie es bei herkömmlichen Alarmanlagen mit Bewegungsmeldern der Fall ist.

Kabellose Alarmanlagen mit Infraschall-Technologie erhalten Sie zum Beispiel bei http://www.safe4u.de